Skip to content

Kloster Gut Saunstorf

Vom 9. - 15. Januar 2024 nahm ich an einer "Fastenwoche mit Innenschau" im Kloster Gut Saunstorf, südwestlich von Wismar gelegen, teil. Welch ein Gebäude! Beeindruckend! Was auf diesem Gelände erschaffen wurde – dafür habe ich kaum Worte. Aus einem verfallenen, zum Abbruch frei gegebenen Gutshof, wurde ein spirituelles, mystisches, religionsübergreifendes Anwesen, das wohl einzigartig in Deutschland ist. Die Atmosphäre in den Räumlichkeiten – ob für Meditation, zum Schlafen, zum Lesen, Essen, Saunen und vieles mehr – berührte mich tief und nachhaltig. Es ist wahrlich ein besonderer Ort – ein Ort der Stille - an dem wie von selbst Heilung stattfindet. Die dort arbeitenden Menschen verbreiten eine heitere Gelassenheit, sind bodenständig und leben in der Präsenz.
In nur sechs Tagen erlebte ich mich intensiv in unterschiedlichen Phasen von Widerstand, Angespanntheit und Kopfkino, während ich gleichzeitig mit Erstaunen feststellte, trotz der wenigen ayurvedischen Fastenkost niemals Hunger gespürt zu haben und ohne Probleme an dem reichhaltigen Buffett vorbeigehen zu können, das für die anderen Gäste angerichtet war. Nach einer geistigen Wirbelsäulenaufrichtung fühlte ich mich aufrecht, stark und kraftvoll. Am nächsten Tag bekam ich eine Himmel-Erde-Massage, die meine Energie intensiv in die Weite nach oben und unten führte. Als ich am Schluss nachspürend auf der Liege lag, erklangen plötzlich leicht metallische Geräusche, die wie kleine Regentropfen über meinem Kopf auf mich hinunter rieselten und mich mit großer Freude erfüllten. Sie waren wie ein Geschenk vom Universum. Strahlend erhob ich mich unendlich dankbar und fragte, was denn dort im Raum geschehen wäre. Zu meiner Verblüffung sagte die Masseurin, der digitale Wecker hätte sich plötzlich selbstständig gemacht und sei nach einer Runde durch die zwölf Stunden pünktlich zwei Minuten später wieder zur Ruhe gekommen. Wow – welch eine Resonanz, welch eine Schwingung!
Mein Heilungsweg ist mir sehr bewusst und die Nachhaltigkeit dieses Kurses spüre ich weiterhin in mir. Wunder-voll.
Geschrieben von Ursel am